„italiagirls“ mit Agrar E-Award 2013 ausgezeichnet

E-Award-Warth-PA-13

Die Personen v. l.: Rektor Dr. Thomas Haase, Lehrerin Mag. (FH) Martina Piribauer, Landwirtschaftsminister Dipl.-Ing. Niki Berlakovich und Dipl.-Ing. August Astl (Generalsekretär der Landwirtschaftskammer Österreich).
Fotocopyright: Jürgen Mück.

„Mit dem ‚Agrar-E-Learning-Award‘ wurden erstmals die besten Projekte im agrarischen Bildungs- und Beratungswesen in Österreich prämiert. Die LFS Warth nahm mit dem Projekt ‚Italiagirls‘ teil und wurde in der Kategorie ‚Web 2.0-Anwendungen‘ ausgezeichnet“, freut sich Lehrerin Mag. (FH) Martina Piribauer. Die Urkunde überreichte Landwirtschaftsminister Dipl.-Ing. Nikolaus Berlakovich, der von „innovativen Einsatzmöglichkeiten moderner Informationstechnologie im Bildungsbereich“ sprach. „Der neue E-Award holt die besten Initiativen im Bereich des computer- und internetgestützten Lehrens und Lernens vor den Vorhang und gibt somit einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Entwicklung des virtuellen Bildungsvermittlung im Agrarbereich“, so Berlakovich bei der Preisverleihung. In den fünf Kategorien Kurzfilme, Bildschirmvideos, Kurse auf Lernplattformen, Audiodateien und Web 2.0-Anwendungen wurden die besten Projekte prämiert. Teilnahmeberichtigt waren Schulen und Bildungsorganisationen im Landwirtschaftsbereich.

E-Award für Weblog der Schülerinnen über Italienreise
Die Schülerinnen des 3. Jahrganges der Fachrichtung Hauswirtschaft wurden mit dem E-Award für den Weblog „Italiagirls“ über die Italienreise ausgezeichnet. „Im IT-Unterricht wurde der Themenbereich des Blogs erarbeitet und im Internet angelegt. Bei der Italienreise verfassten die Schülerinnen dann Einträge und stellten Fotos online, sodass die Eltern und Interessierte immer über die Reiseaktivitäten informiert waren“, erklärt Lehrerin Mag. (FH) Martina Piribauer, die für das Projekt verantwortlich zeichnet. „Die Jugendlichen setzten sich so intensiv mit ihren Reiseerlebnissen auseinander und lernten die praktische Anwendung der neuen Informationstechnologie kennen“, so Piribauer.

Pressemeldung NÖN: http://www.noen.at/lokales/noe-uebersicht/neunkirchen/schulen/LFS-Warth-erhaelt-Agrar-E-Learning-Award;art2529,467670

2012 in review

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2012 an.

Hier ist ein Auszug:

600 Personen haben 2012 den Gipfel des Mount Everest erreicht. Dieser Blog hat 2012 über 4.400 Aufrufe bekommen. Hätte jede Person, die den Gipfel des Mount Everest erreicht hat, diesen Blog aufgerufen, würde es 7 Jahre dauern, um so viele Aufrufe zu erhalten.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

UNO Woche danach

Eine Woche danach haben wir bereits alles verdrängt (Späßchen)🙂🙂
NEIN – es war eine besonders schöne Woche voller neuer Einblicke und Erfahrungen.
Eine besondere Überraschung der der schiefe Turm von Pisa, der plötzlich ohne Vorahnung da stand und tatsächlich schief war: er war viel schöner und eindrucksvoller, als wir ihn uns vorgestellt hatten.

Besonders beeindruckend fanden wir auch Assisi und Venedig – zwei wirklich schöne und saubere Städte.

🙂 Kathii, Lena

Rückblick auf eine aufregende Erfahrung

Mir hat es gefallen, wie sich alle in der Projektwoche gefreut haben.
Wenn mal wieder eine Möglichkeit passen würde, so eine Reise zu machen, würd ich mich trotzdem für ein Praktikum entscheiden.
Das Blogprojekt hat mich sehr fasziniert, und ich hab mir gern Blognachrichten durchgelesen.
Meine Schnupperwoche hat mir trotzdem noch am besten gefallen, hab dort viel gelernt.
Bin froh, dass wieder alle gesund zurück gekommen sind und sie viel erfahren haben über Italien.
Greets, Viki❤

Spannendes Erlebnis – Italiagirls

Unsere Italienwoche war ein sehr spannendes Erlebnis, wir haben viel gesehen und am beeindrucktesten fanden wir den Vatikan und Assisi.
Die Hotels, in denen wir übernachteten, waren besser als wir uns vorgestellt haben.
Das Essen hat uns nicht sehr vom Hocker gehauen, da es andere Spezialitäten gibt als bei uns in Österreich.
Schlussendlich war es aber eine sehr schöne und erfahrungsreiche Projektwoche.

Marina, Dani

Ich war zuhause

Ich bin froh, dass meine Mädels wieder im Lande sind.
Hab sie vermisst – aber bin froh, dass sie eine schöne Woche hatten und viele schöne Sachen erlebt haben.
Ich hatte zwar auch eine sehr schöne Woche im Kindergarten, aber Venedig hätte ich trotzdem gerne gesehen.

Kathi